Aktuell

Die verstrickte Dienstagsfrage 34/2011

Immer wieder liest man, dass Strickstücke fertig gestrickt sind, aber nicht zusammengefügt werden.
Macht ihr die Auswahl eurer Projekte von der zu erwartenden Näharbeit abhängig?

Vielen Dank an Michaela für die heutige Wollschaf-Frage!

Also ich scheue mich nicht vor dem Zusammennähen. Aber ich möchte dazu meine Ruhe haben, deshalb warte ich meist damit, bis ich alleine bin. Nichts schlimmeres als wenn Kinder un GöGa dazwischen quatschen und ich das Zusammennähen unterbrechen muss.

Meine Modelle wähle ich nicht nach der Näharbeit. Ich habe zwar schon manches in Runden umgerechnet, aber nur, weil ich dann das Strickstück schöner fand. Meine eigene Anleitung Principessa hat keine Nähte an den Seiten, weil das so schöner fällt, das heißt aber nicht, dass grundsätzlich gegen Nähte bin. Es stimmt, dass diese Passform, den Sitz und Stabilität des fertigen Teil optimieren. Schließlich werden Möbel auch nicht nur geleimt, sondern auch genagelt/geschraubt – zumindest die hochwertigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s