2007 · 2008 · Aktuell · Fertiges

Endlich Fotos

Nachdem eine Schneiderbüste bei uns eingezogen ist, konnte ich endlich Bilder von alten Projekten machen, die ich noch nicht geknipst hatte.

Dieser Mantel wurde 2007 beendet und die Anleitung stammt aus einer Verena, die ich leider nicht mehr finde 😯 (oder gehörte sie einer Freundin ???)

Die Dame auf dem Bild ist ganz schön hilfreich, denn wenn GöGa nach Hause kommt ist kein ordentliches Licht mehr oder ihm ist die Bedienung der Kamera zu kompliziert: „ISO?, Belichtungsdauer? Blende? Ich will nur ein Foto machen!“ Also mach ich lieber selber.

Auch schon eine Weile her (2008) ist dieser Pulli:

In zwei Teilen quergestrickt. Wahrscheinlich würde ich mir den heute – zumindest mit diesem Garn – nicht mehr verstricken. Es handelt sich dabei um Aruba von Junghans und wenn man diesen Pulli trägt, braucht man kein Peeling mehr – schrubbelt sich alles ab. Es ist nicht picksig, sondern mehr wie … zusammengeknüllte Alu-Folie. 😯

Absolutes Lieblingsteil aus dem Jahre 2008 ist diese Jacke aus Laluca Cotton:

Die wird getragen und getragen – obwohl sie noch keine Knöpfe hat. :mrgreen: Nicht, dass ich mir keine leisten könnte, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden. 😯

Wenn man’s keinem sagt, fällt das aber gar nicht auf. 😆

Advertisements

6 Kommentare zu „Endlich Fotos

  1. Der Mantel sieht toll aus! Den könnte ich mir auch vorstellen zu tragen. Aber wie muss das Wetter sein, damit man einen langen Strickmantel trägt? An kalten Sommertagen stelle ich ihn mir zu warm vor und an Wintertagen zu kalt… Also irgendetwas in der Mitte vielleicht? Zu welchen Anlässen trägst du ihn denn?

    Liebe Grüße,
    Lena

  2. WOW, der Mantel und die Jacke sind wirklich großartig! Mir geht es ein wenig wie Lena, ich hätte keine Gelegenheit, so etwas zu tragen, aber sie sehen einfach toll aus!
    Viele Grüße
    Martine

  3. Danke, für Euren lieben Kommentare.
    Der Mantel ist mit 3 mm Nadeln gestrickt und ist nicht dicker wie eine Strickjacke.
    Selbst die Lila-Laune-Jacke ist dicker.
    Unten lasse ich ihn eh immer offen und da ist dann die Länge relativ egal. 🙂

  4. Boah, ist der Mantel schön + genial. So viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Zöpfe und Rippen, so wie ich es mag 😉 Könntest Du mir (uns) vielleicht ungefähr die Wollmenge und die verstrickte Wolle nennen. Das würde mich wirklich interessieren.
    @ Lena + Martine
    Übergangsmantel die Damen. Ein Übergangsmantel wie er sein sollte. Ich würde ihn die Hälfte des Jahres tragen -:) Auf allen Wegen außerhalb des Büros.
    LG Tine

    1. Danke 🙂
      Die Rippen sind übrigens auch Zöpfe (über 3 Maschen) und Patentmaschen. Nur der glatt rechts Teil ist wirklich glatt rechts. 😆

      Die Menge??? Auweh! Da muss ich wiegen, aber es waren glaube ich 24 Knäuel der Gala von ONline.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s