Wolle

Wollsucht ist …

… hochgradig ansteckend und vererblich! 😆

Heute kam ein Päckchen mit dieser wundervollen Wolle an:

Pashmina von Madelinetosh (75% Merino, 15% Seide, 10% Kashmir) in der Farbe JADE. (Dank manuellem Weißabgleich seht Ihr hier die Original-Farbe, nix verfälscht 😉 )

Die Bestellung erfolgte zwar schon im Oktober vergangenen Jahres, aber so eine Wolle wartet man gerne etwas länger. Ist ja schließllich auch handgefärbt.

Als ich das Päckchen öffnete, sah mein Sohn (fast 3) die Wolle und rief: „Drehen“ und stürmte auch sofort los und holte meinen Garnwickler. 😯 😀

Nach einem kleinen Willkommenstanz auf der Wollhaspel sieht das Garn jetzt so aus.

Das Wickeln wurde immer wieder von meinem Sohn kommentiert: „Wow, Boah, schön.“ Er brachte mir auch stets den nächsten Strang und kuschelte mit jedem, um zu prüfen, ob er denn auch schön zart ist. Ergebnis: Kuscheltest bestanden! 🙂

Dass Wollsucht ansteckend ist, wusste ich spätestens seit ich im Web nach Garn suche bzw. andere Strickblogs lese. Da braucht es nicht mal den direkten Kontakt mit der bereits infizierten Person. 😆 Verbindung via Internet reicht aus. 😉

Die Vererblichkeit war mir eigentlich auch schon immer bewusst, schließlich strickt meine Mutter auch. Allerdings reicht dieser einfaches Garn mit viel Plastik. Bei manchem Garn aus ihrem Fundus rollen sich  mir die Fußnägel auf, aber Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Und der von meiner Mutter und mir unterscheidet sich in vielen Dingen sehr. 😉

Nun nochmal zum Garn.

Es ist eines der beliebtesten Garne von Madelinetosh und ich kann das sehr gut verstehen. Edel die Zusammensetzung, fest und elastisch der Griff, sanft der Glanz. Maschenprobe ist 22-24 M (habe noch keine gemacht) bei 3,25-3,75mm. Mit dickeren Nadeln würde ich das Garn nicht verstricken. Durch die Elastizität dürfte auch StrickerInnen mit einem ungleichmäßigen Maschenbild ein sehr gleichmäßiges gelingen. (GöGa versteht grade den letzten Satz nicht, aber Ihr schon, oder? 😉 )

Nach dem Wickeln habe ich festgestellt, dass kaum Flusen auf dem Tisch liegen. Aus meiner Erfahrung heraus, dürfte daher das Garn später auch weniger pillen. Das muss dann der Praxis-Test noch bestätigen.

Sehr angenehm finde ich auch, dass die Stränge von Madelinetosh immer mit jeder Menge „Bändelchen“ zusammengehalten sind. Wer schon mal einen völlig verwirrten Strang sortiert hat, weiß wovon ich rede.

Hier sind dann mal die Bändelchen von 6 Strängen:

Zum Schluss noch eine Bild-Impression des Garnes:

Falls ich nun einen Virus gestreut haben sollten, hier noch der Link zum Shop, der Linderung verspricht 😉 Die Wolle ist zwar zum Teil vorrätig, wer aber eine bestimmte Farbe der sehr umfangreichen Farbpalette möchte, kann diese bei Julie vorbestellen. Sie macht jeden Monat eine Sammelbestellung. 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wollsucht ist …

  1. Du Virenschleuder, du! Wunderschön, sowohl die Farbe als auch das Material.*sabber*
    Ich teile wie du auch nicht den Geschmack meiner Mutter, scheint eine Generationensache zu sein. 😉
    Wie gut dass mich der Versand viel zu teuer käme, da bin ich doch ein Stück weit geschützt, Viren hin, Viren her. 😛

    Liebe Grüsse
    Alpi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s