Aktuell · Kinderkleidung · Tipps und Techniken

Mein Knopfloch-Abstand-ausrechen-Schema (oder Drama?)

Nun werden sich einige unter Euch bestimmt schief lachen, ganz besonders Tina und die, die bei ihr mitlesen.

Tina hat es nämlich mal gaaaanz toll erklärt: Wie berechne ich den Abstand/Zwischenraum/Maschenzahl zwischen meinen Knopflöchern? (Oder anders gesagt: verteilt zu/abnehmen, ist ja der gleiche Rechenweg)

Habt Ihr’s kapiert? Ich im Grunde schon, aber der Groschen ist noch nicht ganz gefallen.

Also sieht das bei mir, aktuell bei Hürdenlauf (ja, neuer Name 😉 ), so aus:

Kurz zur Erläuterung: Ganz oben steht die Gesamtmaschenzahl (hier 88). Zuerst wollte ich nur 5 Knopflöcher machen, aber ich entschied mich dann doch für 6 (bei Größe 98 ist das besser).

Dann überlege ich, wie viele Maschen ich über dem ersten Knopfloch bzw. unter dem letzen haben will (hier 3, vorher 4). Nun lege ich die Maschenzahl für die Knopflochbreite fest (hier 2). Die Summe der bisher errechneten Maschen ziehe ich von den Gesamtmaschen ab und teile sie durch 5 (Abstände zwischen den Löchern). Haut das nicht ganz hin (Kommastellen kann ich da gar nicht leiden 😉 ), verschiebe ich ein bißchen bei den Maschen oben und unten. In ganz schlimmen Fällen wird auch mal die Anzahl der Knöpfe verändert (zum Glück kaufe ich die meist hinterher oder in ausreichender Menge 😉 )

Und weil ich mir ja nie selbst über den Weg traue (zumindest beim Knopfloch berechnen und stricken :oops:) wird das ganze ausgeschreiben und 3x nachgerechnet.

Sieht doch eigentlich ganz nett aus 😆

Knopfloch-Abstand-Berechnung für Dummies eben 😆

Nachtrag:

Der Post wurde von mir schon vor einiger Zeit vorbereitet und nun habe ich ihn endlich veröffentlich, da ich jetzt das Bild von meiner Notiz gemacht habe. Zwischenzeitlich ist Hürdenlauf fertig gestrickt, gewaschen und wartet auf den Einsatz.

Daher kommen hier noch die Bilder von der fertigen Jacke. Die Anleitung muss noch in den PC getippt werden und wird dann hier noch als Link ergänzt.

 Ein Paar Detail-Bilder:

Und hier der Grund für den Namen:

Wenn man mit den Fingern „darüberläuft“, um die Farbstreifen zu zählen – wie Töchterlein es tat – ist es ein „Hürdenlauf“ für die Finger. 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mein Knopfloch-Abstand-ausrechen-Schema (oder Drama?)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s