Aktuell · Tipps und Techniken · Wolle

Wunschfärbungen von Anja’s Farbtopf

Ich bin ja eine Liebhaberin handgefärbter Garne und werde sehr oft schwach, wenn ich einen dieser liebevoll gestalteten Stränglein in meinen Händen halte oder im www entdecke.

So erging es mir auch bei Anja’s Farbtopf. Wundervolle Farbzusammenstellungen, Materialien, die mich ansprechen und Wünsche erfüllt sie einem auch noch. Was will das StrickerInnen-Herz mehr?

Natürlich Wolle von dort! :mrgreen:

Nun, was soll ich sagen… Heute kam das Päckchen an. Ich war völlig erstaunt, wieviel Wolle in einen kleinen Schuhkarton passt. 😯

Gewickelt habe ich dann auch gleich ein paar. 🙂

Der folgende Strang gibt eine Überraschung für GöGa, der einem Paar Socken nachtrauert, die vor Kurzem irreparabel kaputtgegangen sind. Ich kann ihn nicht länger leiden sehen 😆 Dieses Paar wurde damals von einer Nachbarin gestrickt und er hat sie sehr geliebt – die Socken 😉

Es handelt sich dabei um ganz gewöhnliche 6-fädige Sockenwolle mit kleinen Snowflakes, Pünktchen oder Sternchen, je nachdem, welche Bezeichnung einem am Besten gefällt. Die weißen Stellen sind gerade so groß, dass eine einzelne Masche weiß sein wird. Die Wolle greift sich gut und wird sich bestimmt auch angenehm und schnell verstricken lassen.

Das Merino-Garn habe ich gleich mal angestrickt, um ein Muster zu finden, das die Farben so richtig schön zur Geltung bringt.

Dass sich hier die Farben so schön separieren war ein absoluter Zufall 😉 Im späteren Großprojekt Jacke wird das anders aussehen.

Am schönsten finde ich kraus rechts – ganz unten – (evtl. mit Lochmusterreihe) oder glatt rechts/links – ganz oben. Andere Muster (hier ein Perlmuster in der Mitte) würden in dem Garn komplett untergehen und auch die Schönheit der Färbung nicht herausbringen.

Ich habe insgesamt 7 Stränge zu je 100 g erhalten, gekauft hatte ich nur 6, aber da ein Strang ein bisserl schwarz abgekriegt hat, packte Anja ihn mir so ins Päckchen. Vielen DANK dafür! Bussi! Darum werde ich hier auch eine ausgiebige Rezension schreiben 😉

Zunächst möchte ich erwähnen, dass die Abwicklung komplett über Anjas Facebook-Gruppe gelaufen ist. Dort hat sie alle Garne drin, die es nicht immer alle in ihren Blog schaffen, weil sie oft gleich nach dem Zeigen weg sind 😉 Ist ja schön, wenn’s so gut läuft.

Die von mir auserkorene Wolle nennt sich „Tücherwolle“ und ist zu 100% aus Merino (auch wenn Wolle draufsteht, aber um das Problem der gesetzlichen Kennzeichnung wisst Ihr ja). Die Lauflänge beträgt 400 m/100 g und gibt es ab 12 Euro. Die empfohlene Nadelstärke liegt zwischen 2,5 und 3 mm, wobei ich bei Lace-Tüchern wahrscheinlich zu größeren Nadeln greifen würde. Bei einer Nadelstärke von 3 mm komme ich auf eine MaPro von ca. 28-30 Maschen (ungewaschen), aber ich stricke ja bekanntlich fest. 🙂 Messt Eure MaPro bitte nach dem Waschen, denn Merino neigt dazu, in die Breite zu gehen.

Das Garn besteht aus 7 Fäden mit Z-Drehung, die mit S-Drehung fest verzwirnt sind, gibt aber dennoch beim Stricken etwas nach. Was es mit der S- und Z-Drehung genau auf sich hat, weiß ich auch nicht so recht, aber es wirkt sich auf die Reißfestigkeit und die Formstabilität aus, wenn das in gegensätzliche Richtungen passiert. Was ich allerdings weiß, ist dass wenn die Verzwirnung im S (also der Faden läuft rechtsrum, das Spinnrad aber linksrum) erfolgt, ist das Garn besser abzustricken und ergibt ein besseres Maschenbild (fast alle Handstrickgarne sind Z-versponnen und S-verzwirnt). Hier und hier gibt es etwas genauere Infos.

Die 7 Fäden möchte ich besonders hervorheben, da die meisten Garne in dieser Stärke nur 2 bis 4-fädig sind.

Beim Wickeln landeten wenig bis gar keine Flusen auf dem Tisch, woraus ich schließe, dass das Garn wahrscheinlich wenig pillen wird.

Abstricken lässt sich das Garn ganz wunderbar, es rutscht leicht über die Nadeln und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sticht man auch nicht mehr in den Faden. Das Maschenbild ist schön gleichmäßig und gestochen scharf. 😯 Zöpfe oder andere plastische Muster machen sich in dem Garn auch gut, aber nicht in dieser bunten Färbung. Da würde eine semi-solide Farbgebung, die Anja gerne auch macht, besser passen. Dass die Farbpalette bei handgefärbten Garnen nahezu unendlich, brauche ich hier eigentlich nicht erwähnen, oder? 😉

Die Stränge unterscheiden sich ein klein wenig, was aber den Reiz des Handgefärbten ausmacht. Um zu vermeiden, dass man das später allzu deutlich im Gestrick sieht, sollte man handgefärbtes Garn sowieso immer mit zwei Knäuel abwechseln verstricken. Also 2 Reihen Knäuel A, dann 2 Reihen Knäuel B.

Wie oben geschrieben, landete auf einem der Stränge etwas Schwarz:

Könnt Ihr es sehen?

Es ist auf dem mit X gekennzeichneten Strang. Ich finde, dass das kaum auffällt und werde den Strang als Reserve einplanen. 😉

Ich persönlich finde das Garn von den Strickeigenschaften sehr angenehm und es passt gut zu dem, was ich gerne mache (glatt rechts mit ein wenig Schnickschnack hier und da). Hier findet Ihr eine kleine Übersicht meiner diesjährigen Projekte, falls Ihr zum ersten Mal in meinem Blog lest. 😉

Apropos „erstes Mal“:

Ich heiße alle meine neuen LeserInnen

Herzlich Wollkommen!

(der Tippfehler ist Absicht) 😉

Ich hoffe, Ihr fühlt Euch hier wohl und habt viel Spaß!

Advertisements

3 Kommentare zu „Wunschfärbungen von Anja’s Farbtopf

  1. Liebe Petra,
    ich bin einfach nur sprachlos…
    Ganz, ganz toll… eine bessere Werbung kann ich mir gar nicht denken… und ich freue mich total, auf das – was noch kommt.
    Ganz liebe Grüße sendet

    Anja – die total begeistert von deiner Schreibweise ist…

    1. Danke, Anja,
      für Deinen netten Kommentar. Ich glaube, wenn ich von etwas begeistert bin, dann merkt man das auch.

      Meine Schreibweise hat noch keiner gelobt *geschmeicheltbin* 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s