Aktuell · Auf den Nadeln

Selbsterkenntnis …

… ist der erste Weg zur Besserung. So sagt man doch immer, oder?

Mittlerweile habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass alle, die behauptet haben, ich sei verrückt, recht haben. 😯 Aber bessern werde ich mir deshalb trotzdem nicht. 😉

Meine Verrücktheit beschränkt sich hoffentlich zum Glück nur auf das Stricken. Genauer gesagt auf Lux ut a pluma. Heute habe ich die Maschen für die Blende aufgenommen. Ca. 1,5 Stunden habe ich Randmaschen erfasst und dort den Faden durchgeholt, puuh! Die Maschen werde ich aber NICHT zählen, nein, nein, nein! Es sind einfach viele! Basta! 😉 😆

Nach 2 Runden hat sich das Kabel meiner 2. Rundstricknadel verabschiedet!

Auf dem Bild steckt es noch halbwegs, ganz auseinander ging’s erst, als ich alle Maschen auf eine Nadel genommen hatte. Ich bin ja ein totaler Fan der KnitPro-Nadeln, weil ich damit super stricken kann. Das Garn rutscht gut, aber nicht zu sehr. Die Spitzen sind spitz und sind für verschränkte Maschen einfach prima. Metall-Nadeln vertrage ich nicht, da tut mir immer so schnell mein Arm weh. 😦

Aber ist es normal, dass man bei diesen Nadeln einen solchen Verschleiß hat? Dies ist schon die 3. Nadel, die ich schrotte (die Nadeln, auf die ich mich gesetzt bzw. gekniet habe,  nicht mit gerechnet 😯 ). 2 davon sind wie die oben auseinander gerutscht.

Was heißt das für mich? Nadelshopping. Ich wollte eigentlich die neuen Karbonz testen, aber da läuft ja gerade eine große Rückrufaktion. Grmpf! Und meine Lieblingsstärken sind derzeit rar, da hinüber. Grmpf! Welche Nadeln benutzt Ihr? Was für Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

Advertisements

5 Kommentare zu „Selbsterkenntnis …

  1. Ich benutze gerne die Knit Picks, allerdings die mit dem Gewindesystem. Zweimal ist mir ein Seil am Übergang herausgerutscht (wer feste strickt, der zerrt und zieht :-)), eines konnte ich mit Hilfe von Sekundenkleber reparieren. Auf dem Bild sieht es so aus, als wenn Sekundenkleber helfen könnte. Anschließend mit einer Polierfeile die möglichen Reste abrubbeln und hoffen. Ansonsten bin ich wirklich zufrieden mit den Knit Picks.
    Liebste Grüße
    Tine

  2. Ich stricke trotz der Nachteile weiterhin mit KitPro, denn die Vorteile überwiegen für mich immer noch.
    Was sie leider überhaupt nicht vertragen sind viele dichtgedrängte Maschen bzw. das Gewicht der Strickstücke, die dranhängen. Dafür ist leider die Befestigung des Seils viel zu schwach. (wär durchaus verbesserungfähig) Ergo hab ich mir sehr lange Seile zugelegt, damit meine Strickarbeit wirklich auf dem Schoss liegt und nicht an den Nadeln hängt. Schiebe so halt zähnekrnirschend Maschen rum oder stricke mit zwei drei Rundnadeln.Aber so funktioniert es ohne dauernden Seilverlust.
    Das Kleben mit Sekundenleim kann funktionieren. 😀 nur nicht mit der Zange dran rumfummeln, das mögen die Verbindungsteile gar nicht.

    Liebe Grüsse
    Alpi

  3. Liebe Petra,
    bei mir sind schon zweimal Seile abgerissen, als ich unterwegs war, d.h. keine Ersatznadel dabei! 😦
    Ja, ich habe sie versucht zu reparieren, aber das war eher alles für die Tonne. 😦
    Außerdem sind auch schon diverse Male die Spitzen gesplittert, hierbei handelte es sich immer um Nadeln der Firma „Max&Sunny“, die zwar sehr günstig sind aber…………….(Reperaturmaßnahemn, wie sie mir empfohlen wurden, wie ABFEILEN funktionierten nicht! 😦
    Ansonsten stricke ich gerne mit LanaGrossa Nadeln, die wohl auch eigentlich Addi Nadeln sind (hat man mit gesagt), KnitPro Nadeln habe ich noch nicht ausprobiert.
    Mir wurden auch schon einige Stricknadeln geschenkt, u.a. auch Prymnadeln, die ich auch ok finde!
    Auch bei Stricknadeln kann man schnell mal an der falschen Stelle sparen, da gebe ich inzwischen lieber etwas mehr Geld aus. 🙂
    wollige Grüße aus Köln

  4. Ich finde auch, dass es bei Knit Pro reichlich Montagsnadeln gibt… Aber ich mag sie trotzdem gern, vor allem am Anfang eines Strickstückes. Sind 20 Reihen geschafft sattel ich gern auch auf die Uraltnadeln von Oma zurück. Die sind am stabilsten und die Spitze ist bei kleinen Größen verhältnismäßig spitz 😉 Ganz im Gegenteil von den Addi-Nadeln, die gehen gar nicht! Dann kann ich auch gleich mit nicht gespitzten Bleistiften stricken 😀

    Liebe Grüße,
    Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s