2012 · Aktuell · Auf den Nadeln · Fertiges

Eingespannt

Lange gab’s wieder nix zu lesen, … aber heute gibt’s mal viel zu gucken. 🙂

Die Pause war eine Mischung aus zu wenig Zeit, Dauerstricken, Blog-Unlust und das normale Familienchaos…

Achtung jetzt geht’s los – hier kommt die Bilderflut:

Zunächst möchte ich Euch das Projekt zeigen, von dem ich kaum die Finger lassen kann. Irgendwie zieht mich dünnes Garn derzeit magisch an und ich mag gar nicht mehr mit dickerem stricken. Dummerweise liegen hier noch ein paar UFOS mit Nadelstärke 3,5 + rum …

Simply Glamour schreitet also gut voran:

Hier von hinten

hier von vorne (es kommt ne 10-12 cm breite in die Mitte, daher das große Loch 😉 )

Und natürlich noch die Schulter, die nach der Contiguous-Methode gearbeitet ist:

Ich liebe diese Technik 🙂

Ein paar Impressionen hab ich auch noch für Euch:

Bei dem letzten Bild habe ich meinen neuen Sternfilter benutzt und ich finde, der macht sich gut 😉 Leider haben meine Hände beim Anblick dieses Funkelns so sehr gezittert, dass das Bild etwas unscharf geworden ist. 😆

Aber das war natürlich nicht alles, das ich gestrickt habe, da war noch mehr …

Ein verhasstes Projekt, das ich schon seit Mai auf den Nadeln habe, ist auch fertig geworden.

Irgendwann während des Strickens, kam ich auf die glorreiche Idee, die Knöpfe an einen „besseren“ Ort aufzubewahren, damit ich sie nach Fertigstellung der Jacke auch gleich annähen kann… Naja, dieser Ort ist mir nun leider entfallen. 😳 Daher wandert Pauline erstmal in die Waschmaschine und darf sich entspannen, dann schauen wir mal…

So sehen die Knöpfe jedenfalls mal aus:

Warum war Pauline ein verhasstes Projekt? Nunja, erstmal Nadelstärke 4… Meine Lieblingsstärke liegt bei 2,75 – 3,5 mm. Dann das Garn, grausam. 👿

Die Jacke ist noch kein einziges Mal getragen und sieht aus, als hätte sie schon Jahre auf dem Buckel! 😯

Gestrickt habe ich sie nach der Seamless Yoke-Methode von Elizabeth Zimmermann, allerdings von oben begonnen.

Was mir an dieser Jacke allerdings besonders gut gefällt, sind die Taschen:

Es handelt sich dabei um aufgesetzte Tasche. Sie sind in kraus rechts genadelt und die Randmaschen in glatt rechts. Beim Annähen habe ich den Steppstich verwendet.

Entschuldigt bitte die großen Farbunterschiede auf den Bildern… Diese Farbe ist unfotografierbar, selbst für mich. 😯 Am besten kommt die Farbe auf dem Bild mit den tausend Fäden rüber.

Info-Box:
Pauline in Größe 44, eigener Entwurf mit Lochmuster nach der Seamless Yoke-Methode von Elizabeth Zimmermann
Garn: 713 g = 1426 m Cosa von Lana Grossa, verstrickt mit 4 mm Nadeln

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s